Häufige Fragen (FAQ)

Was ist Orangello
Orangello ist Likör, der mittels Mazeration von BIO-Orangenschalen in BIO-Alkohol mit anschließendem vermischen von Sirup aus Bio-Zucker und Wasser hergestellt wird. Der Volumensprozentanteil Alkohol des fertigen Likörs liegt bei 22%.
Wo wird Orangello hergestellt?
Wir produzieren Orangello in Wien, daher auch die Bezeichnung “Wiener Orangenlikör” – die Früchte kommen aus Sizilien in Italien und Spanien.
Ist der Orangenlikör Bio?
Ja, alle Rohstoffe unseres Orangello stammen aus biologischer Landwirtschaft.  Unsere BIO-Prüfstelle ist die Lebensmittelversuchsanstalt in Klosterneuburg bei Wien.
Was ist der Unterschied zu anderen Orangenlikören?
Wir brauchen keine zusätzlichen Aromen damit Orangello schmeckt. In unserem Likör finden aus Bakterien gewonnene Stoffwechselprodukte keinen Platz. Wir verwenden daher auch keine Farbstoffe oder Haltbarmacher.
In der Flasche hat sich ein dunkler Rand gebildet...
Kleine farbige Partikel (Öle und Kleinstpartikel der Schalen) setzen sich an der Oberfläche der Flüssigkeit ab. Das entsteht durch einen physikalischen Effekt: die enthaltenen Öle trennen sich mit der Zeit von der Flüssigkeit und verbinden sich mit Schwebteilchen (stellt keine Qualitätsbeeinträchtigung dar). Lösung: vor Gebrauch die verschlossene Flasche schütteln.
Welche Orangensorte wird für Orangello verwendet?
Wir verwenden ausschließlich BIO-Orangen. Die Herkunft ist je nach Reifezeit und Qualität unterschiedlich, die Ursprungsländer der Früchte sind Italien und Spanien, die üblicher Weise verwendeten Sorten sind Valencia, Moro und Tarocco.
Klaus Pöchhacker - Oststeiermark 2014